Fitness first IFC

Sport ist …. 37 stories high.

Hallo ihr Lieben,

nachwievor herrscht hier ein richtig tolles Schmuddelwetter. Hohe Luftfeuchtigkeit, kaum Sonne, dichter Smog…das geht so richtig unter die Haut.

Ich bin ein grosser Fan des „Atmens“. Das kennen hier nicht viele, sie wurden von kleinauf so erzogen! Aber ich finde ein wenig Sauerstoff tut hin und wieder ganz gut.

 

Wie geht das besser, als bei einer ausgiebigen Runde joggen? Nix da, mehrmals habe ich versucht mir einen Weg durch die Gassen und Menschenmassen zu suchen, der nicht einer „Rush-Hour Stop and Go Autofahrt“ gleicht, aber ich habe nichts finden koennen. Sehr frustrierend, wenn der Puls nach einer Stunde „aktiven“ Laufens immernoch im Keller ist.

Durch die Berge – alleine – im Dunkeln? Nein, das geht auch nicht.

Also hab ich mein kleines Sportbeutelchen gepackt und habe mich auf den Weg zu einem der Studios der Fitness First Kette gemacht. IFC 3 im 37. Stock. PLATINUM Club. Klingt vielversprechend.

Der Aufzug katapultiert seine Insassen innerhalb weniger Sekunden in die Hoehe – mein Pulsschlag 189 – doch der Anblick des Studios erweist sich als weitaus weniger spektakulaer – mein Pulsschlag runter auf 90 – Sieht alles sehr abgegriffen aus. Stinkt nach Chinesenschweiss und ist haesslich eingerichtet. „World Wide Standard“ hahaha, ja ne, ist klar! In Deutschland gilt das als Vertragsbruch.

Ich zeige ganz stolz meine Clubkarte vor „I’m from Germany, nice to meet you“, doch sie koennen ueberhaupt nichts damit anfangen. Kreuzverhoer: „You still active member? You be no criminal? You want to training? You have International Passport“ – „No, I quit 3 years ago, just shot your wife, just want to chill and pick my nose and no, I’m an illegal mainland immigrant. What’s a passport? F**K no, I just want to burn some fat and have a shower.“

Asian friendly culture? Leider nein. Aber wer die Asiaten kennt, der weiss, dass es sehr hilfreich ist, seine Sprechstimme um ein paar hundert Dezibel zu erhoehen. Letztendlich haben sie mir Handtuecher und Spindschluessel ausgehaendigt und dezent darauf hingewiesen, dass sie mich im Auge behalten.

Sehr cool hingegen ist der Blick vom Laufband aus – zu meiner Linken, das Mandarin Oriental Hotel, zu meiner Rechten das riesige J.P. Morgans building. Ein Stueck weiter links das Bankinggebaeude direkt am Hafenrand., das Papa uns Kindern stets als  „Haus der Tausend Arschl***er“ praesentierte. Lustiger Zufall, die perfekten runden Fenster, die das Gebaeude rundherum zieren.

Alle 5 Programme auf den eingebauten Laufbanddisplays sind chinesisch, das 6. Programm ist leider sehr verzerrt. Immerhin: Es ist die „Deutsche Welle“. Ein running Gag hier: „German genes are strong“. Sogar in Hong Kong stehen viele Dinge im direkten oder  entfernten Zusammenhang mit Deutschland. Das lasse ich einfach so stehen.

Wer sich eine Mitgliedschaft in einem Fitnesscenter nicht leisten moechte, aber dennoch gerne Sport treiben wuerde, der hat es leider nicht einfach. An den Wochenende kann man die Landschaften ausserhalb der Stadt erkunden. Aber nach Buerozeiten ist es meistens dunkel. Schwimmen kann man in vielen Wohnblocks umsonst, aber in der Wintersaison sind die Pools meistens „down for maintainence“.

Viele der Maenner betreiben diverse Kampfsportarten, legt euch nicht mit ihnen an. Auch nicht mit dem kleinen scheinbar harmlosen 1.60cm Mann. Flink und gezielt bringen sie euch zu Boden. Manchmal allerdings auch die Damen:

Die Damen, zierlich und schmal, aber weich und schwabbelig. Muskelanteil? Minimal, wenn ueberhaupt vorhanden. Angezogen sitzt alles straff, denn dort wird es ja fixiert, aber am Strand sieht das alles nicht mehr so schoen aus. Spaetestens nach dem 1. Kind ist dann alles endgueltig in den „Puddingstatus“ versetzt worden.

Aber das ist ja zum Glueck nicht mein Problem.

Sehr wohl ein Problem ist jedoch manchmal die fehlende Motivation. Ich liebe es durch Feld, Wald und Wiesen zu joggen und immer wieder neuen Eindruecken ausgesetzt zu sein. Oder zu beobachten, wie sich das laub verfaerbt, der Wasserpegel von Woche zu Woche veraendert, das Vogelnest von letzer woche inzwischen bewohnt zu sehen etc. Ich hasse es hingegen im gleichmaessigen Trott einen Fuss vor den anderen zu setzen, meine Playlist 5 mal runter zu hoeren und am Ende immernoch genau vor dem Fenster mit Blick auf die Banken meine Stunde zu beenden. Hamster auf dem Laufrad. Toll. Sehr inspirierend. Sehr motivieren vermutlich fuer alle Banker, die sabbernd auf das J.P. Morgan Logo zusprinten.

Wer allerdings Yoga Fan ist, der kommt hier voll aus seine Kosten. An nahezu jeder Ecke ist ein Yoga Zentrum zu finden. Ich habe mir fest vorgenommen, es wenigstens einmal auszuprobieren. Denn es wird so ein Hype um das Thema Yoga gemacht, es muss einfach gut sein. Die Preisskala reicht hier auch von-bis. Also wirklich fuer Jedermann/frau.

Eine Fitnesskette ist mir positiv aufgefallen: PURE. Davon gibt es ein paar Filialen in der Stadt. Sieht sehr sauber und modern aus. Coole leute, die ein und aus gehen. Fuer die paar Wochen lohnt es sich fuer mich leider nicht, eine Mitgliedschaft abzuschliessen, aber ich bin mir sicher, dass Sport hier sehr kreativ gestaltet werden kann. Allerdings wieder INDOOR.

Fazit: Cross Country und Frischluft Liebhaber sollten sich einen anderen Wohnort suchen. Zumindest waehrend der Woche! Hong Kong Life = Indoor Life. So war’s immer schon und so wird es auch immer bleiben.

In dem Sinne: geht raus! Vor die Tuer! Macht den Computer aus! Nehmt die Hunde mit, oder Oma und Opa oder den iPod oder einfach die Ruhe. Tief ein und aus atmen. Glueckshormone gibt es  umsonst!

Gruesst mir die heimischen Waelder und den Rhein.

Love and kisses

Linni

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Februar 2011
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love