R.I.P. Steve Jobs

Hallo ihr Lieben,

die traurige Nachricht hat Euch mit Sicherheit bereits erreicht.

Der Mann hinter Apple, Steve Jobs, hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Und das im zarten Alter von 56 Jahren.

Da sieht man wieder, dass alles Geld der Welt wertlos ist, wenn denn die Gesundheit nicht mitspielt.

Ich bin wirklich traurig, über den Tod eines der größten Erfinder unserer Zeit.

Der Vorstandsvorsitzende von Apple, Tim Cook, bezeichnete den Tod des Unternehmensgründers als gewaltigen Verlust. „Apple hat einen Visionär und ein kreatives Genie verloren und die Welt hat einen fantastischen Menschen verloren“, erklärte Cook. Dem Stimme ich nur zu. Sehr traurig.

Zugleich stellt Jobs Tot auch ein Alarmsignal, an alle, die vergessen hin und wieder einmal abzuschalten dar. Bekanntlich macht Kummer Krebs. Stress sowieso. Ein gesunder Geist kann sich nur in einem gesunden Körper zu 100% entfalten. Ironischerweise passt das ganze zu meinem gestrigen Artikel.Wir müssen einfach sooooo sehr auf uns aufpassen. Zu Zeiten der modernen Medizin ist vor allem das Thema Vorsorge ein unerlässlicher Teil unserer Verpflichtung an uns selbst. Ein kleiner Abstrich alle paar Monate, davon ist noch keiner gestorben. Gynäkologen sind unangenehm, Urologen mindestens genauso, niemand lässt sich gerne die Haut durchstechen. Doch die kleinen Unannehmlichkeiten stehen wirklich in keinem Verhältnis zu dem, was dadurch verhindert werden könnte.

„Live every day as if it were your last, because one day it will be“, das predigte Jobs noch vor ein paar Wochen. Das Ende war dort wohl schon in Sicht, mir geht der Satz nicht mehr aus dem Kopf.

Er hat so Recht. Und ich wünsche mir so sehr, dass er sich seine eigenen Worte auch zu Herzen genommen hat.

Das ist sowieso meine größte Angst, irgendwann in FERNER FERNER Zukunft vor dem Abschied zu stehen und zu bereuen, was man NICHT getan hat. Denn dann kann man leider nichts mehr nachholen.  Hoffentlich nerve ich Euch nicht indem ich wie so oft schreibe: LEBEN! LIEBEN! LACHEN!

 

Mein Grundsatz. Am besten, ich tättowiere mir das ganze in Spiegelschrift auf die Stirn.

Am meisten tut mir natürlich die Familie leid. Schon schlimm, wenn man gerade seinen Vater verloren hat und sein Gesicht auf jeder Tageszeitung prangt. Ich hoffe, sie halten zusammen und schenken einander Kraft und Halt.

Dennoch wird Jobs weiterleben. Seine Innovationen begleiten uns jeden Tag. Wie kein anderer stand er für den Erfolg von Apple. Als die Firma Mitte der 90er am Abgrund stand, kam er zurück und machte das Unternehmen zu einer der wertvollsten Marken der Welt.  Er war rastlos. Pausenlos auf der Suche nach einer Möglichkeit seine Ideen zu verbessern und der Welt eine weitere Innovation bieten zu können. Ob ihn genau diese Rastlosigkeit zum Verhängnis wurde? Möglich ist es wohl. Hätte er einen Gang zurückgeschaltet…doch wem hilft schon das berühmte „Hätte“….Hätte der Hund nicht…..

Also noch einmal: Die Welt trauert um einen großartigen Visionär. Nun Ruhe in Frieden, Steve! Irgendwann treffen wir uns doch alle wieder. Aber hoffentlich später, als früher.

In dem Sinne einen schönen Start in den grauen Tag.

Hugs and Kisses

Linni

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Oktober 2011
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love