IMG_6606

Se säme prosidja äs ävri jeah…

Guten Abend ihr lieben!

Ich hoffe Ihr seid wohlauf? Den Minijetlag wohl überstanden? So komisch es auch klingen mag, ich habe die Zeitumstellung gemerkt. Wurde nämlich immer brav um 6.10 – neue Zeit – wach. früher 7.10…beides viel zu früh, aber nun irgendwie krasser.

Muss versuchen meinen Rythmus wieder umzustellen. Warum verdammt nochmal kann ich nicht dieses eine Stündchen länger die Augen zu behalten? Hat jemand einen Tip? Tesafilm hat nicht gut geklappt, reißt zu viele Wimpern aus. Naja, ich werd’s schon noch schaffen.

Morgen hat mein Bruder Geburtstag. Doch der ist leider in Zürich. Ich kann demnach keinen Kuchen für ihn Backen :( Aber Mama schwingt den Schneebesen und zaubert sicherlich etwas leckeres. Der kleine, nein, der große wird sicherlich einen tollen Tag haben! Geburtstage sind nachwievor herrlich.Und dazu auch noch jährlich. Ich liebe Überraschungen 😀

Nochmal zum Thema schlaflos…Ich habe letztens eine Hoggar Night genommen. Meine Nase war absolut verstopft, ich hatte tierische Kopfschmerzen, wollte also eine garantiert ruhige Nacht haben. Geschlafen habe ich auch gut, aber der ganze folgende Tag war verkorkst. Die Kopfschmerzen schienen schlimmer, denn je, meine Augen wogen gefühlt 10 Kilo und generell lief ich maximal auf 40%. Also absolut nicht empfehlenswert.

Ich greife im Härtefall lieber nachwievor zur alkoholischen Lösung namens „Wick MediNait“. Besser ist einfach viel frische Luft am Tag, dazu leckeres Essen und viel viel trinken. Dann bleibt man gesund und schläft wie ein Engelchen.

Irgendetwas scheine ich in dieser Erkältungssaison richtig zu machen. TOI TOI TOI. Bislang kein Antibiotikum gebraucht. Rekord.  Alle um mich herum liegen oder lagen flach im Bett. An meiner Hülle kratzt zwar die eine oder andere Grippe, aber ich lasse sie nicht rein. Nein nein nein, nicht mit mir!!!!!!

Ich muss gesund bleiben. Hab doch so viel vor. Eine Grippe kann über den ganzen Winter einen besonders dunklen Schatten werfen. Mein Tatendrang wurde in den letzten Jahren dadurch stets etwas gebremst.

Weihnachten – das Fest der Nächstenliebe. Das Fest für die ganzen Weltverbesserer da draußen. Seit ihr das auch? Ein Weltverbesserer? Ich finde ein wenig davon steckt doch in den meisten von uns.

Ich möchte ein Weltverbesserer sein. Das klingt so dramatisch. So aufgeplustert. Aber es fängt schon bei den scheinbar kleinsten Dingen an. Es ist ein ewiger Kreislauf. Schritt 1 dabei: darauf achten, dass man sich selbst gut behandelt. Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann auch nach Außen hin positive Energie versprühen. Nur wenn ich gut drauf bin, kann ich die zickigen Bemerkungen der Frau an der Supermarktkasse überhören, als ich sie darum bat mir eine 2€ Münze zu wechseln, damit ich einen Wagen ausleihen kann. „Die hat wohl einfach einen scheiß Tag, die Arme“. Das denke ich mir und grinse demonstrativ freundlich.  Bin ich jedoch schlecht drauf, dann schieße ich zurück. Die Bilanz: beide sind noch schlechter gelaunt. Damit ist niemandem geholfen.

Fazit demnach: Wer die Welt verbessern will, der muss sich selbst ins Reine bringen. Zumindest für den Moment. Ist doch auch etwas Tolles, wenn man behaupten kann mit sich selbst im Reinen zu sein.

Gestern war Halloween. Habt ihr alle ordentlich gefeiert? Ich war auf einer aufregenden Privatparty. Mit selbstgemachten Masken, Drinks aufs Haus und jeder Menge guter Musik. Hosted by: me. No. of guests: 2. Lola avec Linda <3.

Die Honig-Haferbrei Gesichtsmaske hat mein Gesicht bis in die Tiefe mit Feuchtigkeit versorgt, der Chai Tee war heiß, lecker und in Menge vorhanden, Dionne Bromfield hat aus voller Kehle gesungen und ich liebe ihre Musik.

Weniger liebe ich allerdings Halloween. Die letzten drei Jahre lang war ich stets in voller Montur unterwegs. Mit aufwendigen Kostümen, präziser Schminke und extra hohen Hacken. Ich hab mir richtig Mühe gegeben, die Erwartungen waren stets rieseig. Sie wurden jedoch nie erfüllt. Halloween ist bloß ein weiterer Grund (an erster Stelle steht natürlich Karneval) zum hemmungslosen Saufen und wird gerne als Freifahrtschein benutzt, sich mal wieder in peinlichen Outfits absolut daneben zu benehmen. Man wird ja hinter der Halloweenmontur nicht erkannt. Egal also, was die anderen denken mögen. Am nächsten Tag wird alles verneint. Für die kleinen finde ich es toll :) Endlich ein Grund zum gripschen.

„Trick or treat, give me something good to eat…“. Gut, dass sie in knapp 10 Tagen erneut ihre Runden ziehen können. „Ich gehe mit meiner Laterne….tralalalalalaaa“. Manchmal will ich am liebsten wieder so klein sein. Es ist doch toll, wenn die Hauptaufgabe auf der Prioritätenliste darin besteht, möglichst schnell – möglichst viele Süßigkeiten GRATIS einzutüten und dann trotz maximalen Bauchschmerzrisikos einfach alle auf einmal in sich hineinzustopfen. Bleibt ja in dem Alter auch nicht auf der Hüfte. Schießt eher alles in die Höhe. Nun weiß ich, warum ich die 175cm nicht erreicht habe. In Hong Kong haben wir kein St. Martin gefeiert.

Mein Wochenende habe ich bei Oma und Opa in Hennef verbracht. So herrlich. DER Ort meiner Kindheit. Opa und ich sind bekanntlich „frühe Vögel“ und haben unseren jährlichen Weihnachtsgroßeinkauf bei Douglas bereits erledigt. Nun habe ich wieder einige kleine Päckchen zu verpacken. Nach einem Lunch im 4Carni haben wir Opa noch eine neue Brille verpasst. Wer Sean Connery mag, der wird den Götz lieben. Oma hat einen tollen Mann. Aber er hat auch eine tolle Frau. Ich träume davon, so verliebt, wie die beiden durchs Leben zu gehen. Absolute Helden des Alltages! Ich finde es so schade, dass solche Traumehen leider mehr und mehr dem Staus eines Mythos‘ näher kommen.

Woran liegt das nur?? Sind wir schlicht zu bequem geworden, um zu kämpfen? Eifern wir falschen Vorbildern nach? Sind unserer Vorstellungen gar nicht zu erfüllen?? Ich bin noch blutjung, mache mir noch keine Gedanken, der Richtiger wird schon kommen. Ich wäre nur so gerne eine Ingrid, die ihren Götz findet.

SPREAD LOVE!!!! Wer Hass sät, der wird niemals Liebe ernten. Es liegt also größtenteils an UNS!

Ich liebe heute aber vor allem mein Sofa.

Gleich läuft ein Film mit Catherine Zeta Jones. Der wirds wohl werden. Die Simpsons waren schon dran. Gerade läuft 2 and a half men. Ich warte jedoch auf Ashton Kutcher.

Bei Mc Donalds gibt es nun Asia-Burger. Vom Hinschauen wird mir bereits schlecht. Nein, ich finde das gehört sich nicht. Bäääh. Ich bin eh kein Fan von „processed food“. Doch das ist nun ein ganz anderes Thema.

Schlaft gut ihr lieben!

Lasst Euch nicht ärgern, passt gut auch Euch auf und sät fleißig Liebe!!

Love hugs and Kisses

 

Linni

ty

 

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

November 2011
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love