Es lebe die Zeit

Hallo ihr Lieben,

heute hat mich etwas sehr genervt. Grundsätzlich liebe ich es Zeit zu haben. Morgens, nach dem Aufstehen, wenn die Welt noch schlummert, ganz genüsslich Frühstücken und einfach ZEIT dafür haben. Ja, das liebe ich!

Zeit haben wir alle doch meistens viel zu wenig. Wir haben keine Zeit für uns selbst, keine Zeit für unserer Liebsten und keine Zeit für die Dinge, die das Leben schöner machen. Dabei ist es jedem selbst überlassen zu entscheiden, woraus genau diese Dinge bestehen.

Demnach nervt es mich sehr, wenn ich brav von 14:45 bis 19:00 in der Uni sitze, nur um die VWL Folien, die ohnehin online zur Verfügung stehen, einfach trocken vorgelesen zu bekommen. Das kann ich alleine besser. Lesen und verstehen. Dafür muss ich nicht extra in die Stadt fahren, einen Parkplatz suchen, zur FHM laufen, den Raum suchen usw….das alles sind TRANSAKTIONSKOSTEN (um es in der VWLer Sprache auszudrücken) die doch definitiv vermieden werden können.

Was ich in der Zeit alles hätte erledigen können…nun ist es zu spät. Sich zu ärgern kostet weiterhin Zeit. Die darf ich heute nicht mehr unnötig verbrauchen.

Mein ultimativer Masterplan: Dinge, die unnötig Zeit rauben zu streichen. Naja, soweit das möglich ist. Stop wasting my time.

Mit der Zeit lernt man den Luxus ZEIT zu haben erst richtig zu schätzen. Man lernt auch, dass Planung und Timing einem davon mehr ermöglichen kann. Allerdings muss man auch lernen zu akzeptieren, dass die Dinge manchmal nicht nach Plan laufen.  Das ist allerdings nicht unbedingt schlimm. Es lebe doch die Spontanität.  Zeitmanagement und Spontanität schließen sich auch nicht aus. Wer brav immer stets die wichtigen Dinge erledigt, der hat auch genug Zeit übrig um wunderbar spontane Dinge zu tun.

Aber für mich stellt Zeit definitiv eine ganz wertvolle Form von Luxus dar. Unsere Zeit auf Erden ist begrenzt, klingt dramatisch, ist aber eine Tatsache. Umso wichtiger also, dass wir LEBEN! Um richtig zu Leben brauchen wir Zeit! Diese Zeit ist Luxus. Demnach: Mehr Lebenszeit = mehr Luxus.  Ich habe eine niedliche kurze Geschichte zu dem Thema entdeckt:

Ein griechischer Fischer liegt in der Mittagszeit am Strand und läßt es sich gut gehen. Zwei Geschäftsleute kommen vorbei und fragen den Fischer, warum er nicht fischen geht, er hätte noch den ganzen halben Tag Zeit dazu? Der Fischer entgegnet: Warum sollte ich das tun? Darauf die Geschäftsleute: Um mehr Umsatz, Geld und Wohlstand zu haben! Dann könntest du auch mal Urlaub machen. Darauf der Fischer: Den habe ich doch jetzt schon!

Sind wir nun in der glücklichen Position und haben tatsächlich Zeit, dann liegt es an uns diese auch so zu nutzen, dass wir innerhalb dieser unsere Glücksreserven auffüllen. Ein Gefängnisinsasse hat massig Zeit. Dennoch macht ihn diese nicht glücklich. Wohl eher depressiv. Also gilt es herauszufinden, wie wir unser Luxusgut am besten einsetzen. Reiten. Singen. Tanzen. Joggen. Oder einfach ein schöner Abend beim Italiener um die Ecke. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Wer ein, zwei, drei (vier, fünf, sechs…..) Dinge gefunden hat, die das Luxusgut Zeit besonders gut füllen, der ist auf einem sehr guten Weg!

Also versucht Euch in unserer Gesellschaft, die immer und immer schnellebiger wird, den Luxus der Zeit nicht ganz nehmen zu lassen.

Ich nehme mir nun Zeit zu regenerieren.

Euch allen eine wunderbare Nachtruhe.

Love hugs and kisses

 

Linni

 

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

November 2011
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love