Back to the roots

Heimelig.

Einen wunderschönen Abend, ihr Lieben!

Schaut ihr auch alle „The Voice of Germany“ ?

Schon einiges an Talent, das da draußen darauf wartet endlich Anerkennung zu bekommen. So viele Künstler. So viele tolle Stimmen. Alle greifen sie nach den Sternen.

Ihr greift doch hoffentlich auch danach? Ich habe definitiv „Blut geleckt“. Will mein Ding durchziehen. Dass ich es kann, dass weiß ich. Wenn es einer wissen muss, dann ich. Es kann nur daran scheitern, dass ich nicht genug an mich glaube. Und das gilt es im Leben zu lernen. An sich zu glauben, sich nicht beirren zu lassen. Ich stecke in dem Lernprozess. Werde es lernen. Kein wenn. Kein aber.

Gestern gab es meine Lieblingsapps fürs iPhone in einer schönen Liste zusammengestellt. Meine Nr. 1 App heute Abend: WHATSAPP!!

Ich bin zwar mit Lola alleine in meiner Wohnung, aber ich bin dabei alles andere, als alleine.

Unser Familienchat brummt. Alle paar Sekunden ein neuer Eintrag. Alle sind dabei. Opa. Oma. Mama. Zürichpapa. Pia. Betti. Die anderen haben gerade wohl besseres zu tun, als sich willenlos vor Pro7 zu hocken.

Worauf ich hinaus will: Ich bin zwar alleine, werde dabei aber niemals alleine sein! Zu Hause ist für mich dort, wo meine Familie ist. Wo mein Herz ist. Das moderne Zeitalter macht es möglich, dass ich ein Stück Familie immer mit mir herum tragen kann. Wir sitzen quasi alle zusammen vorm Fernseher, wir sind verbunden. Wer auf Anglizismen steht: Wir sind „Connected“.

Schon toll. Beängstigend, das so mancher vermutlich vergessen wird eine klare Grenze zwsichen virtuelle und ECHTE Freundschaften und Beziehungen zu ziehen. Das ganze darf nicht verschwimmen. Sonst wird man kauzig. Man sollte schon hin und wieder den Umgang mit echten Menschen pflegen.

Doch wenn die, wie heute Abend, leider aufgrund momentan unüberwindbarer Distanzen nicht bei mir sein können, dann ist mir ihr virtuelles Dasein viel lieber, als ganz auf sie alle zu verzichten.

Egal wo auf der Welt ich bin; ein kleines Bisschen „zu Hause“ habe ich immer bei mir. In meinem Herzen sowieso.

Bielefeld ist die Station in meinem Leben, die ich gerne auf den Namen „Back to the roots“ taufen würde. Hier wurde ich geboren, hier fing alles an. Hier wird nicht alles enden, aber hier gehts mir gerade gut. Außerdem werde ich noch die ganze Welt bereisen. Habe so viel vor. Ich kann’s nicht erwarten!

Das Bild der Sparrenburg fasziniert mich. Musste es einfach mit Euch teilen. Unser Wahrzeichen. Jaaaa, da sind wir stolz drauf. Ich würde sie gerne kaufen und zu einem Loft ausbauen. Das wär’s doch.

So, der Chat klingelt wieder.

Sweet dreams!

Love hugs and kisses

Nachtrag:

Die SCHÖNSTE Nachricht des Tages, ich habe vor Rührung geweint, klein Levi kann laufen! Er hört gar nicht mehr auf! Ach, wie ich mich freue!!! Seht selbst:

Levi Läuft Video

 

 

 

 

 

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Januar 2012
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love