Every end is a new beginning.

Hallo ihr lieben ūüôā

Die letzten Tage waren f√ľr mich super ereignisreich! Leider fehlte mir von allen Dingen vor Allem Zeit!!

Ein Schnitt in meinem Leben: der endg√ľltige Auszug aus dem alten Heime. Doch eigentlich tut es gut. Nun herrschen klare Verh√§ltnisse. Ein andauerndes hin und her tut K√∂rper und vor allem der Seele nicht gut.¬†Es ist ja auch kein „Bye Bye“ f√ľr immer ūüôā¬†Ich hatte trotz des Umzugsstresses ein traumhaftes Wochenende!¬†Habe nochmals¬†alle sch√∂nen Seiten der kleinen Stadt am Rhein genutzt. Viele bekannte Gesichter getroffen. Ein „back to the roots“ Wochenende.¬†An einem Umzug ist vor allem der Moment sehr emotional, in dem man auf einmal die l√§ngst vergessene Kiste mit alten Fotos wiederfindet.¬†Linda als Baby, Linda und Louis als Kiddies, Linda mit ihrer ersten Zahnl√ľcke, Louis bei der Einschulung….eine Zeitreise durch mein bisheriges Leben, eine Welle von Erinnerungen. Ich konnte nicht anders, habe mir nahezu jedes einzelne angeguckt. Danach habe ich sie alle ordentlich in eine neue, gr√∂√üere Kiste gelegt. Dazu dann noch die Bilder, die sich seit dem letzten Umzug angesammelt haben. Also von 2005 bis dato. Das n√§chste Mal werden sie dann das Tageslicht erblicken, wenn wir uns erneut ¬†woanders h√§uslich einrichten. Oder wenn ich heirate. Ich w√ľnsche mir eine peinlich-kitschige Diashow.

Zur heutigen Zeit muss alles schnell gehen. Man wartet nicht mehr, bis die Post einen Brief zustellt, man schl√§gt kein Lexikon mehr auf, um eine Information auf zu suchen, man d√ľst mit h√∂her Geschwindigkeit durch die Luft und fliegt innerhalb weniger Stunden einmal ans andere Ende der Welt. Die Bahn erreicht H√∂chstgeschwindigkeiten und Schulsysteme werden verk√ľrzt. Denn ein Gut ist besonders wertvoll: ZEIT! Davon hat jeder grunds√§tzlich zu wenig.

Ich bin immer mit etwas zeitlichem Abstand in D√ľsseldorf. Doch bei all der Schnelllebigkeit muss ich immer wieder schmunzeln, wie wenig sich doch eigentlich ver√§ndert hat. Klar, es gibt neue Restaurants, es gibt neue Diskos, es gibt neue Gesch√§fte…doch die Gesichter bleiben die gleichen. So als w√§re nie auch nur ein Jahr verstrichen. Noch immer kenne ich eine hohe Prozentzahl der Nachtschw√§rmer und Ausgehw√ľtigen. Doch stellt sich mir die Frage, ob die Zeit wirklich stehen geblieben ist, oder sich auch ihr Leben weiterentwickelt?

F√ľr mich ist es nat√ľrlich sch√∂n, direkt ein heimisches Gef√ľhl zu empfinden. Nicht alleine da zu stehen. Ich wei√ü nur nicht, ob der allgemeine Entwicklungstrend so…ehmm…produktiv ist. Ich bin mal gespannt, wie es in 3, 4 vielleicht 5 Jahren aussieht. Denn ganz so viel Zeit ist ja nun auch noch nicht vergangen.¬†Aber leider genug Zeit um zu vergessen, wie intensiv ein Treffen mit dem edlen Tropfen des Erbes der Witwe Clicquot sein kann. Auf Deutsch: Der Schaumwein macht Bauchweh. Das ist jedoch ein anderes Thema.

Ich hatte lange keinen so geselligen Abend mehr, wie letzten Samstag. M√∂chte an dieser Stelle ein wenig Werbung f√ľr das RIVA in D√ľsseldorf machen. Ambiente, Essen, Musik, Getr√§nke…der tolle Gastgeber…ja, es ist einfach eines meiner Lieblingsrestaurants.¬†Alternativ liebe ich ein ausgedehntes Dinner bei Alfredo. Italian Cusisine at it’s absolute finest!¬†Dann an noch einmal zu Spaghetti and Stars und mein D√ľsseldorf Wochenende ist rund.¬†Genau diese drei Lokale m√ľssten in jeder Stadt sein. Z√ľrich hat tolle Restaurants, doch wo bleibt bitte die Musik? Und warum tanz denn nie jemand auf den Tischen? Ist der Eichentisch aus dem Schweizer Walde zu fein daf√ľr?

Hier also ein Aufruf: Lieber Alfredo, lieber Petras, lieber Toni….BITTE! Er√∂ffnet ein Restaurant in Z√ľrich.Oder am besten gleich 3. Dann h√§tte ich gerne ein Dauerabo f√ľr den sch√∂nsten Tisch im Lokal. Und die Garantie, dass ich hin und wieder mal meinen iPod an Euer super Soundsystem anschlie√üen darf. Und die Garantie, dass wir alle wild auf den Tischen tanzen werden.¬†Dann w√§re Z√ľrich perfekt. Naja, wir senken noch die Preise um ehm…50% und dann, ja DANN ist es perfekt!

Zur Zeit ist Klausurenphase. Am 03.02 ist es dann schon wieder vorbei!¬†Dann f√§ngt wieder eine Reisephase an. Paris, Z√ľrich, D√ľsseldorf, M√ľnchen, Berlin…alles gebucht ūüėĬ†Ich habe mir fest vorgenommen im neuen Jahr der Langeweile zuvor zu kommen. Reisen ist toll. Man f√ľhlt sich lebendig, hat nie das Gef√ľhl, stehen zu bleiben. Und wenn man dann noch tolle Menschen an seiner Seite hat, dann kann es einem doch nur noch gut gehen!

Wirklich inspirierend ist dieser Eintrag nicht. Doch nach einer so langen Durststrecke hätte ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren können, erneut einen Tag ohne einen Eintrag verstreichen zu lassen.

Naja, so ganz doof ist es ja auch nicht.

Morgen geht’s mit Papa nach Stuttgart. Ich bin ein eifriger Partner auf seinen Gesch√§ftsreisen.¬†Morgen hat Mama Geburtstag, da w√§re ich noch viel lieber. Aber 720km sind leider zu viel f√ľr „mal eben kurz vorbeischauen“.¬†Doch n√§chstes Wochenende haben wir Paris. Das wird wunderbar. Ich war noch nie in Paris. Reiz√ľberflutung, ja, das erwarte ich!

So, macht es Euch noch gem√ľtlich!

Ich melde mich in K√úRZE wieder!

Denkt daran der lieben Dani zu gratulieren!

Love hugs and kisses

Linni

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in D√ľsseldorf und Z√ľrich zu Hause. Ich singe f√ľr mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und m√∂chte vom Leben vor allem eines: Gl√ľcklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Januar 2012
M D M D F S S
¬ę Dez ¬† Feb ¬Ľ
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love