Linda + Lucas + Pink Pulli

Farbe bekennen.

Ihr Lieben,

Der Winter zieht sich in die Länge, der Himmel färbt sich von schwarz zu grau, von grau zu schwarz und dementsprechend düster fällt auch die Farbwahl Eurer Garderobe für die „dunklen Tage“ aus?

Es liegt wohl nicht zuletzt am chronischen Vitamin D3 Mangel (D3 ist nämlich unter anderem dafür verantwortlich, dass sich ein wohliges Kribbeln im Bauch und positive Gedanken einstellen) , dass wir wie in jedem Jahr, aber dennoch völlig unvorbereitet in ein Stimmungstief verfallen.

Aber frei nach dem Motto „jeder ist seines Glückes Schmied“ kann man sich selbst aus dem grauen Loch ziehen.

Ich verhänge mir ab heute ein absolutes Grau-Tabu. Mindestens ein Teil meines Outfits muss farbenfroh sein.

Die herrlichen Orangetöne, das satte Grün – längst habe ich sie vergessen und tief in meinen Schrank verbannt.  Comeback-time!

Passend dazu ein rosiges Rouge auf die Wängchen und aus dem grauen Aschenputtel wird ein von der Kälte wachgeküsstes Schneewittchen.

Im Winter Farbe zu bekennen macht nicht nur Spaß, es hinterlässt auch einen Eindruck.

Selbst Omi im Kaufhof hat mir anerkennende Worte für das „wunderschöne Pink“ (Neon-Pink) meines geliebten Kaschmir-Pullovers zugesprochen.

Eine positive Einstellung überträgt sich nach außen. Die Haare glänzen, die Mundwinkel trotzen der Anziehungskraft und ziehen sich schüchtern in die Höhe. Eine kleine Hilfestellung biete ich Ihnen durch mein absolutes Lieblingsgloss von Soap & Glory. Der „Sexy Mother Pucker“ schmeckt nicht nur wunderbar nach Kakao, sondern verleiht den Lippen Dank aufplusternder Inhaltsstoffe einen extra sexy-glossy-Look.

Und die Schaufenster machen es einem leicht; selbst bei Minusgraden schreien die Schaufensterpüppchen in Ihren gläsernen Gefängnissen nach Sommer! Farbe – wohin das Auge reicht, wem das nicht hilft, seinen Alltag etwas aufzuhellen.

Sogleich wird man auch von der Last des schweren Portemonnaies befreit, quasi eine rundum Erleichterung.

Aber für „positive thinking“ ist mir nichts zu teuer.

 

Achtung jedoch: Bei all den sommerlichen Eindrücken bekommt man glatt Lust, die Strümpfe im Regal zu lassen. Das kann dann allerdings böse folgen haben. Denn wenn einer in diesen Tagen ganz fröhlich sein Unwesen treibt, dann das böse Heer an Grippeviren, das sich bei diesen Wetterbedingungen pudelwohl fühlt.

 

Wer ganz Vorne mitmischen will, der peppt sein Outfit mit den traumhaften Blumenprints und Stickerein auf, die die Modewelt zur Zeit so wunderbar verzieren.

Rosen, Tulpen, Nelken….doch hier wird nichts verwelken.

Von der Jacke ins Häuschen:

Ein weiterer Glücksbooster kann auch ganz simpel in die eigenen vier Wände gebracht werden. Meine kleine Zimmerpflanze, ein Töpfchen mit pinken Rosen, zaubert mir stets ein Lächeln ins Gesicht, wenn meine akribische Pflege mit einer weiteren zaghaften Knospe belohnt wird. Das macht mich stolz. Denn die meisten Pflanzen erleiden in meiner Obhut einen Sekundentot. Kaum aus dem Laden, schon verwelkt.

Der liebe Gott schenkte mir keinen grünen Daumen.

Aber diesen Röschen geht es gut.  Sie strahlen und das Strahlen steckt mich an.

 

Nun noch einen frischen Ingwertee mit einer Scheibe Orange und die Wärme macht sich auch von Innen breit.

 

Bye Bye Jack Frost. Vor Dir habe ich ganz sicher keine Angst mehr!

 

XOXO

 

Eure Linda

 

Auf dem Bild zu sehen mit meinem geliebten Bruder in Spe LUCAS! Wobei….wir sehen schon süß aus zusammen, oder? 😉

 

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Februar 2013
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love