Tröpfchenweise Glück

Hallo Ihr Lieben,

Da die Faxen des Wetter werde zu verleumden, noch zu übersehen sind, ist das Wetter auch weiterhin Thema Nummer 1 des alltäglichen Smalltalks. Leider wird dabei nur selten ein tadellos blauer Himmel beschrieben (es sei denn man betrachtet neidisch die Urlaubsfotos diverser Freunde und Bekannte auf Instagram). Deutschland hat den Regen gepachtet. Dauerabo. Ich möchte jedoch nicht jeden Tag einen Grund haben, meine Laune in den Keller rauschen zu lassen. Frei nach dem Motto „When life gives you lemons … „, halte ich mir die positiven Aspekte vor Augen. Denn der Regen kann auch so herrlich sein.

Ich kann bei Regen so wunderbar einschlafen. Selig – so würde ich das beschreiben. Kein Knarren des Parkettbodens, kein Fluglärm, kaum ein Ton aus dem städtischen Leben … der Regen lässt die meisten störenden Geräusche verstummen und prasselt dabei in seinem ganz eigenen Rhythmus auf die Erde. Manchmal bilde ich mir ein, sogar eine Melodie erkennen zu können. Das beruhigt mich und schickt mir schnell in das Reich der Träume.

No rainbow without rain

Endlich habe ich einen Anlass meinen schönen Regenschirm zur Schau zu stellen. Der versauert sonst am Kleiderhaken. Davon wird er nicht schöner. Regenschirme werden als „Nutzungsgegenstände“ verkauft. Sie sollen ihrem Namen gerecht und daher eingesetzt werden.

Eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen: Sommergewitter in der Nähe von Bonn. Im kleinen Örtchen, indem meine Großeltern wohnen. Wir Kinder saßen auf der überdachten Terrasse, Oma hat Mangold mit Mettwürsten gekocht (meine Leibspeise), und haben unsere neuen Wasserfarbkästen ausprobiert. Auf den Bildern waren lauter Sonnen, über uns jedoch nur grauer Himmel. Aber nach einigen wirklich sehr heißen Tagen hat der Regen die sehnsüchtig erwartete Abkühlung mit sich gebracht. Ich werde den Geruch des Gewitters nie vergessen. Beschreiben kann ich ihn leider auch nicht. Er war so natürlich … so urgesund … so frisch und einfach so ehrlich.

da4364e58ebb0be0435def1a981544d1

Auch die Allergiker sollten sich freuen, denn lästige Pollen werden einfach aus der Luft gespült. Keine Kopfschmerzen, keine geschwollenen Augen und endlich wieder die Möglichkeit frei durch die Nase zu atmen. Die Blumen werden bei der nächsten Sonne (denn die kommt bekanntlich immer nach dem Regen) in satten Farben erstrahlen, denn Wasser ist das Elixier des Lebens. Nicht nur wir brauchen reichlich davon!

Die meiste Zeit verbringe ich bei diesem Wetter mit meiner Gitarre in der Hand. Kuschelsocken an den Füßen, Wohlfühloutfit angezogen. Eben ist mir aufgefallen, wie viel Spaß es macht auf Socken über Parkettboden zu rutschen. Kein Scherz – ausprobieren. Als ich zufällig einen Karton mit der Aufschrift „Erinnerungen“ entdeckt habe, habe ich zugleich eines der Wasserfarbbilder gefunden, die ich damals gemalt habe. Dinge zu entdecken, die ich als Kind gebastelt habe, macht mich für einen Moment lang sehr glücklich! Der Ruf der Kindheitserinnerung war so stark, dass ich mich ins Auto gesetzt habe und nun bei meinen Großeltern an ebendieser Stelle sitze. Und wieder prasselt der Regen auf’s Dach. Und wieder steht Oma in der Küche. Aus der Wasserfarbe ist ein Macbook geworden. Meine kleine Lola hat ihr Köpfchen auf meinen Schoß gelegt. Die Welt ist gerade herrlich in Ordnung.

Noch vor Kurzem hätte es mich Wahnsinnig gemacht, in meinem Tun und Handeln durch etwas so nebensächliches wie dem „Wetter“ eingeschränkt zu werden. Ich hätte mich richtig in Rage geredet und in nahezu depressive Zustände hineingesteigert. Doch mit dem Alter ( höhöhö) habe ich gelernt, dass man aus jeder Situation etwas Positives machen kann und eine Regenpause auch wirklich mal als PAUSE genossen werden sollte.

Es ist Freitag. Happy Weekend. Mal sehen, was sich noch ergibt.

Love Hugs and Kisses

Eure Linni

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Juni 2013
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love