Oh, du schöner Sommer – Balearenliebe!

collage 2

Warum der Sommer magisch ist? Weil er – zumindest für mich – eine Zuflucht in eine Welt darstellt, in der so ziemlich alles in Ordnung ist. Die Menschen sehen mit gebräunter Haut gesund und schön aus. Die große Anzahl an Sonnenstrahlen, die unsere Haut auffängt und unter anderem zur Produktion von Glücksgefühlen benutzt, zaubert ein Lächeln in’s Gesicht. Der Blick auf die Weite des Meeres verleiht mir das absolute Gefühl von Freiheit. Mein Hund der durch den Sand rennt, als sei es der schönste Spielplatz auf der Welt und daraufhin meinen Neon-Pink lackierten Zeh attackiert löst in mir ein wohliges, unbeschwertes Gefühl aus. Ihr unverdorbenes Wesen strahlt so viel Sympathie und bedingungslose Liebe aus, jedem würde ein „Awwwww“ entweichen.

collage 3

Im Sommer, vor allem im Sommerurlaub, da finden die kleinen Probleme des Alltags nicht statt. Und wenn doch, dann werden sie nicht halb so ernst genommen, wie zu Hause. Ein zerbrochener Sonnenschirm – Wir lachen darüber. Zu Hause wäre ich frustriert in den Baumarkt gefahren und hätte das arme Personal angemault. Dann hätte ich irgendetwas von „Garantie“ und „Gewährleistung“ gezetert und hätte hoffentlich einen neuen nach Hause tragen können, den ich dann mühsam hätte aufbauen müssen. Das hätte mich einen halben Tag gekostet, meine Laue wäre in die Tiefe gerauscht und ich hätte der Bildung meiner Zornesfalte einen erheblichen Beitrag leisten können. Nicht schön. Hier würden wir uns unser geliebtes Inselauto schnappen, Dach und Fenster runter, ab in den kleinen Baumarkt irgendwo in der mallorquinischen Einöde fahren und den neuen Schirm mit der Begleitung lauter Musik dann wieder zurück auf die Terrasse tragen. Den Aufbau redet man sich als „Workout und Sonnenbad“ schön und eh man sich versieht, steht das Ding schon wieder. Zur Belohnung dann das obligatorische Gläschen Rose. Eines von vielen in diesem Sommer. Der schmeckt aber auch nur unter wolkenlosem Himmel und in mediterranem Ambiente.

collage

Im Sommer bewegen wir uns im Idealfall schwimmend, das ersetzt zugleich Workout und Klimaanlage. Wir machen Fotos von mehr oder weniger gekonnten Sprüngen in azurblaues Wasser oder trauen uns auch im Bikini-Höschen an die potenziell schmerzende Arschbombe heran. Wir lassen uns gerne auch ein drittes Mal den Rücken mit Sonnencreme oder Tanning-Öl eincremen, weil wir heimlich eine weitere Massageeinheit erschleichen wollen und der schönste Geruch überhaupt der von Hawaiian Tropic Sonnenprodukten ist. Wir lieben Knallfarben auf gebräunter Haut, tragen diese in Hülle und Fülle, da sie uns im Winter blass, im Sommer umso knackiger wirken lassen.

collage2

Ja … Wie ein harter Schlag auf den Boden trifft es mich immer, wenn ich am Düsseldorfer Flughafen meinen Koffer vom Gepäckband zerre, mich dabei noch mit anstrengenden Dränglern streite und endlich im Taxi Richtung Innenstadt sitze. Dann ist auf ein Mal der ganze Zauber vorbei. Ich komme gerne nach Hause, denn hier ist es schön! Doch ein, zwei Momente des Wehmuts seien mir gegönnt – so waren die letzten Tage und Woche doch zu schön, um sie einfach so gehen zu lassen. Selten haben wir so unbeschwert gelacht, gefeiert und getanzt.

collage3

Ein kleiner Trost ist es, wenn man den Briefkasten öffnet und einem Post auf fernen Ländern in die Hände fällt. Eine Postkarte aus Italien, ein Gruß aus Australien und ein mysteriöses Päckchen aus England, von einem guten Freund, der durch räumliche Trennung leider aus dem Sinn geraten und nun doch zurück ins eigene Leben gekommen ist.

Als alter Optimist nehme ich das ganze nicht so schwer. Das Ende des Sommers stellt vielmehr den Anfang einer nächsten aufregenden Phase dar, die mit einer ganz besonderen Hochzeit beginnt, mit dem Oktoberfest weiterläuft, ein paar Geburtstage wichtiger Menschen beinhaltet und dann schnurstracks auf die heiligen Feiertage hinausläuft. Das ganze wird von Silvester gekrönt und bringt eine Gaudi nach der nächsten mit sich. Alles also kein Grund für trübe Gesichter.

Never forget: The best is yet to come!

Tags:, , , , ,

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love