Ibiza – Die kleine Insel mit den vielen Sünden

IMAG9617(1)

Itzi-Bitzi-Ibiza. Die einen schreien: Längst schon out, zu kommerziell, die anderen scheinen auf einer wahren Ibiza-Welle zu reiten und drehen vollkommen ab!

Egal, welche Seite man vertritt, egal, ob man es gerade liebt oder schon wieder hasst. Ich sage nur: Check – ein weiteres Häkchen auf meiner Reiseliste darf sein Kästchen füllen. Nach immer wiederkehrenden Urlauben auf der wunderschönen Baleareninsel Mallorca, wollte ich endlich eine Insel weiter und die ibizenkische Luft schnuppern.

Da mich nun einige gebeten haben, ein paar Tipps zu geben (Achtung, ich bin seit dieser Saison ein First-Timer) habe ich mir die Mühe gemacht und meine Inselspots zusammengetragen. Love it or hate it, findet es heraus …

Gastronomie:

Vorab: Man kann auf Ibiza sehr SEHR gut essen. Vieles davon ist grundsätzlich zu teuer, aber wenn die Qualität stimmt, gönnt man sich im Urlaub doch gerne mal was :)

Destination: Sa Punta in Talamanca

Erlaubt einen tollen Blick auf die zierliche Skyline von Ibiza, die nachts in warmen Lichtern leuchtet. Oben libanesische Tapas mit tollen Cocktails, unten eine Thai-Fusion Küche mit DJ und Livemusik.

 

©Linnis.de

©Linnis.de

Destination: Lio 

Wie so ziemlich alles auf der Insel ein Kind des Pacha Imperiums, genau das mit den Kirschen als Logo, bezaubert durch eine tolle Showeinlage und verwandelt sich später zum Club. Wichtig: Dresscode beachten, hier wird sich richtig schick gemacht.

©Linnis.de

©Linnis.de

Destination: Blue Marlin 

Für mich ein absolutes Highlight. Wir haben alle Facetten gesehen: Abends zum Dinner unter alten Bäumen mit Lounge Musik und Drinks an der Bar. Nachmittags in der Woche, vom Wasser aus kommend mit kuscheligen Liegen und Cocktails. Und dann kam der Sonntag – Ausnahmezustand, mit meterlanger Schlange vor der Tür, gefühlten 5000 Menschen auf 100qm Beachclub, alle in wilder Partylaune. Ein besonderes Örtchen, so vielseitig.

©Linnis.de

©Linnis.de

Zum Lunch-at-the-beach haben wir uns im Hard Rock Beachclub und im Nassau Beach sehr wohl gefühlt. Letzterer sorgte Dank wohltuender Massageeinheit direkt am Sitzplatz für maximale Entspannung!

Die Beachclubs in Salinas sind ebenfalls einen Besuch wert. Das El Chiringuito zum Beispiel, oder der Jockey Club! Hier ist der Sonnenuntergang ein Highlight!

Hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre ich super gerne auch mal ins Inland gefahren, das soll wunderschön sein! Oder an einen der vielen kleinen Strände, die nicht kommerzialisiert wurden. Ich hätte gerne Hippies gesucht und hätte den Sonnenuntergang mit einem kühlen Drink im Sand sitzend beobachtet. All solche Sachen stehen für meinen nächsten Besuch auf der Liste. Denn ich komme gewiss wieder.

Party:

Vermutlich packen sich die echten Ibiza-Kenner nun an den Kopf, doch unser Partyprogramm bestand aus obligatorischen Besuchen im Pacha, einem Abend im Ushuaïa, dem Blue Marlin an einem Sonntag.

Ich bin kein Freund von großen Menschenmengen. Vielleicht, weil ich dafür zu kleine bin. Vielleicht weil ich gerne mindestens 50cm Bewegungsraum habe. Oder vielleicht, weil es stark davon abhängt, WER einen gerade umgibt.

Wir sind nicht ins Space und auch nicht ins Amnesia gegangen, wobei ich denke, dass das vermutlich dazu gehört, wenn man Ibiza so richtig erleben möchte.

Nächstes Mal schaue ich mir auch DC-10 an.

Die Harten Fakten

Was wir auf Ibiza gelernt haben?

  • Zwei hübsche Mädels, alleine, am Bordstein entlang laufend – selten nur „zwei hübsche Mädchen, die alleine am Bordstein entlang laufen“
  • Kinder spielen lieben gerne das Spiel „Fang den Hahn“ – Siehe Beitragsbild
  • Leonardo Dicaprio ist kein strahlend schöner Titanic-Held mehr
  • Niemals aus der Wasserflasche trinken, die „einfach so“ auf dem Tisch steht
  • Nein, niemals. NIEMALS.
  • Am Bankautomaten an der Ecke gibt es nicht nur Euroscheine zu kaufen
  • Fake it ‚til you make it
  • Meerjungfrauen gibt es, sie leben im Lio, tragen einen Bart und können singen
  • Die Polizei ist nicht dein Freund und schon gar nicht dein Helfer. Zerstört ihnen bitte nicht den Urlaub!
  • Der Modeschmuck in der Altstadt hat nichts mit Ibiza zu tun. 100% China.
  • Sushi schmeckt zu jeder Tages und Nachtzeit
  • Nur, weil du Blumen auf dem Kopf trägst, akzeptiert dich die Hippiecommunity längst noch nicht!
  • Sandalen sind die neuen Heels. Wedges sind erlaubt.
  • Die Insel ist auf Umsatz ausgelegt. Hier wird dir nichts geschenkt. Manchmal nicht einmal ein Lächeln
  • St. Tropez hat seine unfreundlichsten Kellner erfolgreich nach Ibiza verbannt
  • Cappuccino ist das spanische Starbucks
  • 6 Stunden feiern? Gähn…
  • 12 Stunden feiern? Normal …
  • 48 Stunden feiern? Ibiza.

Tags:, , ,

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love