Fußball, Wiesn and the „Good Days“

d43845f4ad2dcceb3e82c4db1228252a_Fotor_Collage

Ja – lange ist’s her! Updates findet ihr jedoch auf meinem Instagram fast täglich (Schande über mein Haupt). Doch eine Schaffungspause kann in der Tat äußerst beflügelnd sein. Eventuell liegt es auch daran, dass ich in den letzten Wochen überall, aber nie zu Hause war. Teils zum Vergnügen, teils der Pflicht wegen – doch muss ich gestehen, dass meine sogenannten Pflichten stets mit einem großen Vergnügen einhergehen. Das kann ich jedem nur empfehlen – dafür zu arbeiten, dass man das zu seiner Arbeit macht, was einem am meisten am Herzen liegt. 

Bei mir sind das momentan gleich ein paar Bereiche: Die Musik. Die Kommunikation. Die Mode und Fußball. Ja. Fußball. Mich nervt das ewige Klischee von der Frau, die davon keine Ahnung hat und ein Spiel nur nach dem Sexappeal der dort auflaufenden 22 Männlein bewertet. Ich finde die athletischen Körper selbstverständlich durchaus attraktiv, doch fasziniert mich der Sport als solches schon seit meiner Kindheit. Ich wollte stets mit den Jungs mitspielen – im rosa Trikot. Durfte ich nicht. Ich denke meine Begabung liegt auch trotz sonstiger sportlicher Affinität eher woanders. Nicht so schlimm, ich habe auch gerne am Rand mitgefiebert und mein Stadion-Tourette trainiert. Ohhh, das ist inzwischen auf Spitzensportniveau! Mindestens Champions Leauge reif! Am kommenden Wochenende geht’s in Paris zum Spiel von Paris Saint Germain – ich warte nur drauf endlich „Carte ROUUUUUUGEEEEEE“ schreien zu dürfen.

Was in der letzten Zeit so passiert ist? Hmmm, da waren die Wiesn, die schonwieder ewig lange her erscheinen. Doch die waren maximal witzig. Vor allem fasziniert mich, dass es danach stets so scheint, als sei man gerade aus einer Art Parallelwelt nach Hause gekommen. Auf der Wiesn scheint nicht nur eine andere Uhr zu ticken, es scheint auch andere Vorstellungen von Moral und Anstand zu geben. Dirndl = Verkleidung? Verkleidung = Freihfahrtschein für ALLES? Ernsthaft, nichtmal Bahntickets werden gekauft. Brüste werden zum Allgemeingut des Volkes erklärt und Schlager wird gefeiert, wie damals die Beatles. Alles schön und gut. Wir hatten wirklich Spaß. Doch ein „Back to reality“ tat danach auch gut. Und dann … BÄMS … kommen sie: Die After-Wiesn-Blues. Bier schmeckt nicht mehr, beim Anblick von Brathähnchen wird mir schlecht, Helene Fischer bringt mich zum Heulen und Nagellackentferner erinnert an die Schnapsbar. Das dauert dann zwei, drei Tage und man befreit sich von dem Schleier. Dann ist alles wieder gut und das Leben geht weiter.

Meine wundervolle Tante Pia hat in Irland ihrem Göttergatten Jörg das Ja-Wort gegeben. Ein Event voller Tränen, Emotionen, Gesangseinlagen, Tanzeinlagen, schwarzem Bier, Regenbogen, der Suche nach dem Topf aus Gold, einem gebrochenen Arm, und vielen Stunden Reise. Ich schwelge nur zu gerne in den Erinnerungen, gebe jedoch einen Rat meines weisen Papas weiter: „Never do business with the irish, they’ll f**K you up in the end!“.

Nun spielt auch kein Schlager mehr und auch keine irischen Hirtenklänge, sondern eine andere Musik. Eine eigene Musik. Ich bin maximal aufgeregt, will jedoch noch nicht zu viel verraten!

Tut euch einen Gefallen und hört euch die neue SASHA Single an. Good Days – Passender könnte der Titel nun echt nicht sein. Good Days liegen hinter mir und Good Days kommen erst noch. Schnell anschauen. Dazu bitte auf das Foto klicken! Ich hab sie auf repeat. Stay tuned, smile, schaut Fußball und genießt das Wochenende!

Linda

In Bielefeld geboren, in Hong Kong aufgewachsen und nun in Düsseldorf und Zürich zu Hause. Ich singe für mein Leben gerne, schreibe, weil es der Seele gut tut und möchte vom Leben vor allem eines: Glücklich sein.

A wise person once said to me:

"Never let it be said that to dream is a waste of one's time. For dreams are our realities in waiting. In dreams, we plant the seeds of the future."

Keep on dreaming until dreams come true!

Date?

Oktober 2014
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
  • IMG_1620_Fotor

  • cloud

Love